skandinavien, dänemark, reise, urlaub, ferien

Hirtshals - Das Tor nach Norden

leuchtturm, hirtshals, nordsee, daenemark, skandinavien

Die kleine Stadt Hirtshals ist eine der bedeutendsten Hafenstädte Dänemarks und unbedingt einen Besuch wert. In Hirtshals leben etwa 6.000 Einwohner. Die Stadt befindet sich in der dänischen Region Nord-Jütland, an der dänischen Nordseeküste. Vor allem den Fähr- und Fischereihafen des Ortes, den zweitgrößten in ganz Dänemark, sollte man unbedingt besichtigen. Die Fischerkutter sind rund um die Uhr im Einsatz. Im Hafen herrscht ständig ein buntes Treiben, dem zuzusehen interessant und erholsam zugleich ist. Wer das Hochseeangeln liebt, kann von Hirtshals aus zu Fahrten auf die Nordsee aufbrechen. Viele Bootscharterer bieten geführte Touren an. Wenn man Ortskundig ist, kann man aber auch ein Boot ohne Skipper mieten. Urlauber werden gerne mit auf die Fischkutter genommen und können so einen erlebnisreichen Tag auf Hoher See verbringen. Für einen Tagesausflug ist solch eine Fahrt bestens geeignet. Vom Hafen aus starten zudem regelmäßig Fähren nach Norwegen (Kristiansand, Stavanger, Larvik) als auch zu den Shetland Inseln und nach Island.

Hauptanziehungspunkt für die meisten Touristen in der dänischen Stadt Hirtshals ist das Nordseemuseum. Hier befindet sich das größte Meeresaquarium in Europa. Nicht nur für Kinder ist ein Besuch dieser Einrichtung ein ganz besonderes Erlebnis. Neben unzähligen Fischen gibt es hier aber auch Robben zu bestaunen. Auch interessante Details zur Stadtgeschichte und zur Geschichte der Fischerei im Allgemeinen kann man in diesem Museum erfahren. Mittelpunkt der Stadt ist der Platz "den Groene Plads" - von hier aus ist es nicht weit zur Fußgängerzone mit ihren unzähligen Restaurants und Geschäften. Auch der im Jahre 1863 erbaute Leuchtturm der Stadt ist ein beliebtes Fotomotiv. Dieser gilt als Wahrzeichen der Stadt Hirtshals. Von der Aussichtsplattform in einer Höhe von 57 Metern hat man einen schönen Panoramablick über die gesamte Stadt und das Meer. Am Fuße dieses Leuchtturms befindet sich ein weiteres interessantes Museum, das Bunkermuseum. Dort findet man interessantes aus der Zeit des 2. Weltkrieges, als die dänische Westküste als Teil des deutschen Westwalls mit starken Befestigungsanlagen gegen die befürchtete Invasion der Alliierten ausgebaut wurde. Noch heute findet man an vielen Stränden Bunkeranlagen aus dieser Zeit.

Aktivurlauber kommen in der dänischen Stadt Hirtshals ebenso auf ihre Kosten. Rund um die Stadt befinden sich zahlreiche gut ausgebaute Rad- und Wanderwege. Wie fast jede dänische Gemeinde hat auch Hirtshals einen Golfclub. Im Hirtshals Golfclub östlich der Stadt kann man sein Handicap verbessern.

Hirtshals Fähren

Übernachten kann man in Hirtshals gut auf dem Campingplatz, dieser befindet sich direkt an der Nordsee. Dieser Campingplatz gilt als einer der schönsten im gesamten Land. Von hier aus hat man einen traumhaften Blick auf die Nordsee. Wer es besonders komfortabel mag, kann eine Unterkunft in einer der zehn Campinghütten buchen - diese bieten ihren Besuchern allen erdenklichen Komfort. Zudem gibt es in unmittelbarer Nähe wunderschöne lange Sandstrände, die einen unvergesslichen Badeurlaub möglich machen. Bekannt sind diese Strände für das reiche Vorkommen an Bernstein. Wie wäre es also bei einem Urlaub in Hirtshals, sich auf die Suche nach diesem edlen Stein zu begeben?

Nicht weit von der Stadt entfernt befindet sich zudem der Aalborg Zoo - ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern.

Interessantes: Ferienhäuser in Hirtshals