skandinavien, island, reise, urlaub, ferien

Anreise nach Island

schiff, island, skandinavien

Die Anreise nach Island ist heute kein Abenteuer mehr. Früher waren Direktflüge nach Reykjavik von Deutschland nicht verfügbar. Umsteigen oder eine Kombination aus verschiedenen Transportmöglichkeiten waren nötig. Heute kann man ganz bequem von mehreren deutschen Flughäfen nach Reykjavik abheben. Die isländische Fluggesellschaft Icelandair bietet sogar mehrere Flüge täglich an. Selbst die Billigairline Ryanair hat Flüge in ihrem Angebot.

Eine Alternative zur Anreise stellt der Seeweg dar. Mit der Fähre geht es von Dänemark aus mit der Norröna nach Island. Die Reise ist jedoch recht zeitintensiv und hat einen Kreuzfahrtcharakter. Das Schiff ist als Frachter und Passagierschiff konzipiert worden. Die Norröna legt auf ihrer Seereise Zwischenstopps in Norwegen, Schottland, den Shetland Inseln und den Färöer Inseln ein. Passagiere, die in Dänemark an Bord gehen, haben einen zweitägigen Aufenthalt auf den Färöer Inseln. Die Fähre holt in dieser Zeit Passagiere in Norwegen ab. Die Anreise nach Dänemark muss selbst organisiert werden. Von Hamburg aus gibt es eine Zubringerbusverbindung. Gleiches gilt übrigens auch für den Transfer vom Hafen oder vom Flughafen zur Stadt.

Island Fähren

 Fähren nach Island powered by AFerry.de 

In der Hauptsaison ist die Anreise nach Island relativ kostenintensiv. Linienflüge sind so gut wie nicht zu bekommen und wenn dann nur für viel Geld. Alternativ kann man einen Islandaufenthalt mit einem zusätzlichen Aufenthalt in Norwegen oder Schottland verbinden. Von hier aus sind ebenfalls Flugverbindungen möglich, preislich variieren diese teilweise stark. Bei der Einreise sind die speziellen Einfuhrbeschränkungen zu beachten. Angel- und Tauchausrüstungen müssen in Reykjavik oder im Hafen von Seyoiföraur, dort läuft im Übrigen auch die Fähre ein, desinfiziert werden. Dies soll Fischkrankheiten vermeiden.