skandinavien, schweden, reise, urlaub, ferien

Tauchurlaub in Schweden

taucher, ostsee, schweden, skandinavien

Ein Tauchurlaub in Schweden ist ein besonderes Erlebnis. Das Ostseeland bietet über 2.700 km Küste, 90.000 Seen und 1000 Kanäle. Die vielgestaltige Schärenlandschaft entlang der Ostseeküste lockt mit unzähligen Höhlen, Grotten, Riffen und Schiffswracks, die als Wahrzeichen einer jahrhundertealten Seefahrertradition auf ihre Entdeckung warten. Vor allem rund um die Insel Gotland und den Åland Inseln (gehört politisch zu Finnland) im Norden sind eine Fülle von gut erhaltenen Wracks vorzufinden. Es empfiehlt sich hierzu von einem erfahrenen Tauchlehrer begleitet zu werden, denn das Wracktauchen erfordert viel Können und ausgeprägte Tauchkenntnisse.

Das Tauchen an den Küsten sowie in den Binnengewässern ist in Schweden fast überall erlaubt. Die Benutzung von Booten ist unproblematisch und mit Begleitperson, Ankerball und Taucherflagge ist für die nötige Sicherheit während eines Tauchgangs gesorgt. Für ausgebildete Sporttaucher ist der Einstieg vom Ufer aus erlaubt, für Hobbytaucher ist ein Tauchgang vom Boot aus empfehlenswert. Wer das Tauchen erst erlernen muss, ist in den zahlreichen Tauchklubs und –schulen, z. B. in Växjo, Karlskrona oder Stockholm, gut aufgehoben. Qualifizierte Tauchlehrer übernehmen die Ausbildung und ermöglichen bereits nach wenigen übungsstunden eine Reise in die Unterwasserwelt der Ostsee. Weiterhin bieten die Tauchschulen geführte Ausflüge in die felsige Unterwasserlandschaft an. Die Routen werden nach dem Können und der Erfahrung der Teilnehmer ausgewählt.

taucher, hoehle, schweden, skandinavien

Als guter Einstiegstauchgang empfiehlt sich Hallshuk auf der Insel Gotland, die aus einem Korallenriff entstand. Dieses besonders helle Tauchgebiet mit interessanten Höhlen und Riffkanten bietet eine gute Sicht und eignet sich bei ruhiger See für Anfänger und Wiedereinsteiger. Gefährlich wird dieses Revier nur bei stürmischen Böen und kräftigem Wellengang, dessen Brandung einen Ein- und Ausstieg fast unmöglich macht. Flusskrebse und allerhand bizarre Kleinstlebewesen begegnen dem Taucher im kristallklaren Steinbruchsee in Smöjen. Das ruhige Wasser des Sees bietet eine ruhige Abwechslung zu den schroffen, felsigen Revieren entlang der Ostseeküste.

Die schwedische Unterwasserwelt hält für jeden Taucher ein vielseitiges Kontrastprogramm bereit, welches von himmelblauen Seen über Kanäle mit üppiger Flora bis hin zur wilden Natur der Ostsee jenseits des Meeresspiegels reicht.